LiveZilla Live Chat Software
 

Cloud-Anwendungen im Schulbereich

Cloud - Eine Wolke im WorldWideWeb


Immer mehr Softwareanbieter verlegen Ihre Anwendungen in die Cloud und auch im Schulbereich wird das Angebot stetig erweitert. Der Begriff „Cloud“ oder auch „Wolke“ ist aber genauso ungreifbar wie eine echte Wolke am Himmel. Selbst wenn man durch sie hindurch fliegt ist es eine unscheinbare weiße Masse, die uns etwas an Watte erinnert. Und so hält es sich auch mit der „Datenwolke“. Irgendwo dort oben im WorldWideWeb bewegen sich immer mehr Wolken die Daten und Informationen abspeichern und wiedergeben können.

Heute kann jeder seine persönliche Cloud einrichten und sie immer und überall mitnehmen. Voraussetzung dafür ist lediglich ein Webbrowser und ein Internetanschluss. Egal ob auf dem Laptop, Desktop-PC oder dem Smartphone mit Cloud Computing können Sie ihre Daten jederzeit abrufen, verändern und wieder speichern. Diese Dienste bieten extrem viel Flexibilität und machen unabhängig von der IT-Infrastruktur, Rechenkapazität und Speicherplatz. Denn Cloud Computing ist nicht nur ausschließlich Dateien ablegen und verwalten, sondern auch das Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten mit Programmen direkt in der Cloud. Ein Microsoft Office Word muss also nicht mehr zwingend auf Ihrem Computer lokal installiert sein, Sie rufen die Anwendung einfach über einen Internetbrowser auf und können sofort Dokumente erstellen, bearbeiten und abspeichern.

Und die Sicherheit?

Sicherheit steht bei allen Cloud-Dienst-Anbietern an oberster Stelle. Natürlich muss jeder Anwender selbst entscheiden welche Daten, in der Cloud platziert werden sollen. Die beste Möglichkeit um eigene Daten garantiert sicher in der Wolke abzulegen ist eine geprüfte Verschlüsselung. Der BoxCryptor beispielsweise schützt sensible Daten mit dem AES-256 Standard das von der US-Regierung zum Schutz von „Top Secret“ Informationen verwendet wird.
Diese Cloud Anwendungen gibt es im Schulbereich

Inzwischen sind auch einige Softwareprogramme in die Cloud gezogen. Unter anderem bietet Microsoft mit Office 365 für Bildungseinrichtungen, Office 365 Home Premium und der Office 365 University die neuesten Office-Anwendungen und Speicherkapazitäten (Sky Drive) in der Wolke an. Adobe schafft mit der Adobe Creative Cloud einen virtuellen Platz zur kreativen Zusammenarbeit. Auch Klassenraum-Management lässt sich mit MyVision Basic von Netop bereits teilweise als webbasierte Anwendung ausführen.
Demnächst wird auch die MindMapping Software Mindjet – ehemals MindManager, für den akademischen Bereich als reine webbasierte Lösung erscheinen.
Berichten Sie von Ihren Erfahrungen mit der Cloud. Nutzen Sie bereits einzelne Dienste oder Online-Speicher für Ihre Daten? Vielleicht auch schon in Ihrer Schule, Fachhochschule oder Universität?
 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.