LiveZilla Live Chat Software
 

Der Surface Stift

Diesen Artikel möchte ich dem Stift des Surface Pro 3 und Surface 3 widmen. Warum ich das mache? Ganz einfach: Der Stift war für mich ein Hauptgrund mir ein Surface anzuschaffen, denn mit diesem Stift und mit OneNote kann ich meine gesamten Notizen digital verfassen und brauche keine Kulis und Blöcke mehr. Wie der sich der Stift entwickelt hat, wie er aufgebaut ist und benutzt wird möchte ich in diesem Artikel erklären.

Die erste Generation des Stiftes wurde beim Surface Pro 1 und 2 verwendet und unterscheidet sich nicht nur optisch von dem Heutigen.

 Surfacestift1

Dieser Stift kam ohne eigene Energieversorgung aus, hatte nur eine große Rechtsklick-Taste und zum Radieren musste man den Stift umdrehen. Da er nur als Plastik bestand fühlte er sich ein bisschen billig an. Trotzdem wurde mit diesem Stift schon die Palm Block Technologie (die Hand kann beim Schreiben auf den Bildschirm gelegt werden) unterstützt. Diese Idee verfolgte Microsoft von Beginn der Surface Reihe an und das ist in meinen Augen einer der Gründe, warum ein Surface ein viel besseres Tablet ist, als das iPad. Für das iPad gibt es nämlich keine Stifte, mit denen man auf dem Tablet so natürlich schreiben kann, wie beim Surface.

Mit der Erscheinung des Surface Pro 3 wurde auch ein neuer Stift veröffentlicht; sozusagen die zweite Generation.

 Surfacestift2

Diese zweite Generation funktioniert auf dem Surface Pro 3 und das Surface 3. Der Stift hat nun 250 Druckpunkte und drei Tasten. Die Tasten sind in folgendem Bild übersichtlich dargestellt.

 Surfacestift3

Die Rechtsklick-Taste dient in OneNote zur Verwendung der Lasso-Funktion, um geschriebene Elemente einzukreisen und damit auszuwählen. Dass die Radiergummi-Taste nun unten am Stift angebracht ist, ist sehr praktisch, da man für das Radieren nicht mehr den Stift komplett umdrehen muss und so schneller Worte radieren kann.

Als neue Taste kam die obere „OneNote“-Taste dazu, die es ermöglich mit einem Klick OneNote zu öffnen. Das funktioniert wenn das Surface entsperrt ist und ich mich auf dem Desktop oder in Apps befinde, aber auch, wenn das Surface noch gesperrt ist! Das bedeutet, dass ich, wenn ich mal schnell was notieren möchte einfach auf die obere Taste klicke und mit dem Notieren starte. Wenn ich das Surface danach entsperre, wird die Seite für mich in OneNote eingefügt.

Außerdem kann man mit einem Doppelklick auf die obere Taste einen Bildschirmausschnitt der aktuellen Bildschirmoberfläche auswählen und in OneNote einfügen. Das ist echt praktisch und geht ziemlich schnell.

Der neue Stift ist nun nicht mehr aus Plastik und fühlt sich auch bei längerer Verwendung angenehm in der Hand an. Was also die Haptik und das Schreibgefühl angeht, so hat Microsoft bei diesem Stift auch an der Hardware selbst noch einige Verbesserungen gemacht.

Wichtig zu wissen ist, dass der neue Stift mit zwei Batterien betrieben wird. Dies ist notwendig, da die Schreibtechnologie vom Surface Pro 1 und 2 nicht die gleiche ist, wie beim Surface Pro 3 und 3. Durch die neue Technologie kann das Surface nun wesentlich dünner sein, dafür arbeitet der Stift mit Batterien. Ich persönlich habe immer Ersatzbatterien für den Ernstfall dabei, obwohl ich nach mehr als einem halben Jahr Benutzung noch keine wechseln musste.

Für die Hauptfunktion des Stiftes ist eine AAAA-Batterie verantwortlich, die einfach gewechselt werden kann, wenn man den Stift unterhalb des Kopfes aufdreht. Das zeigt auch noch einmal folgendes Bild.

 Surfacestift4

Die zweite Batterie ist speziell für die obere Taste zuständig und sitzt im Kopf des Stiftes. Nachfolgendes Bild verdeutlicht das.

 Surfacestift5

Es handelt sich dabei um zwei Knopfzellenbatterien (319), die mit einem Kreuzschraubendreher gewechselt werden können.

Mit Veröffentlichung des Surface 3 wurden nun auch Stifte in verschiedenen Farben veröffentlicht, die alle für das Surface Pro 3 und 3 verwendet werden können.

 Surfacestift6

Mir persönlich gefällt aus dieser Farbpallette der blaue Stift am besten.

Damit endet der Ausflug in die Entstehung des Surface Stiftes und seine aktuellen Funktionen. Abschließend möchte ich noch einmal sagen, dass mir der neue Surface Stift wirklich gut gefällt und damit immer gerne schreibe. Ich empfehle jedem das Schreibgefühl auf dem Surface in OneNote einmal persönlich auszuprobieren und sich davon zu überzeugen, wie natürlich es sich anfühlt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.