LiveZilla Live Chat Software
 

OneNote Classbook Creator als add-in

OneNote Classbook Creator als add-in

 

Der OneNote Classbook Creator dürfte vielen ein Begriff sein, die mit OneNote schon eine Zeit lang arbeiten. Kurz gesagt hat man mit diesem Tool die Möglichkeit ein Notizbuch anzulegen und mehrere Schüler dazu einzuladen. OneNote erstellt dann automatisch Teamsites (Seiten, an denen alle arbeiten können), Inhaltsseiten (Schüler können diese nur ansehen) und für jeden Schüler eine Abschnittsgruppe mit eigenen Seiten (Schüler hat nur Zugriff auf seine eigene, Lehrer kann alle einsehen). Man konnte so ein Kursnotizbuch bisher nur über eine Internetseite erstellen, aber seit kurzem gibt es nun endlich ein Add-In. Das soll in diesem Artikel beschrieben werden.

 

Laut von Microsoft veröffentlichte Zahlen wurden seit dem Launch des Classbook Creators im Oktober 2014 400.000 Lehrer und 3.5 Millionen Schüler zu Kursnotizbüchern hinzugefügt. Auch das Feedback, was ich bei Präsentationen zu diesem Tool bekommen habe, zeigt, dass es sich großer Beliebtheit erfreut. Es hat jedoch viele gestört, dass man das Kursnotizbuch über eine Internetseite erstellen und dafür OneNote verlassen muss.

Nun gibt es das Kursnotizbuch Add-In, welches die Arbeit mit dem Classroom Creator vereinfachen soll. Die Installationsdatei findet man unter diesem Link. Wichtig ist, dass man OneNote 2013 oder 2016 in der Desktopversion besitzt.

 TaskleisteOnenote

Es wird dann in OneNote ein neuer Ribbon hinzugefügt, der Kursnotizbuch heißt.

Neben der Möglichkeit Kursnotizbücher aus dem Add-In heraus zu erstellen (wobei lediglich die bereits bekannte Internetseite geöffnet wird), gibt es auch einige neue und interessante Funktionen.

Eine davon heißt „Seite verteilen“. Der größte Wunsch von Lehrern war es, dass Abschnitte einfach mit jedem Schüler geteilt werden können. Beispielweise erstellt ein Lehrer einen Abschnitt, in dem sich Hausaufgaben befinden. Diese sollen von jedem Schüler gelöst werden und daher nicht auf den Teamseiten vorhanden sein. Jetzt ist es möglich mit nur zwei Klicks ein erstellen Abschnitt automatisch jedem Schüler zu teilen.

OneNoteMenu 

Es ist natürlich auch möglich den Abschnitt nur einzelnen Schülern oder einer Gruppe ausgewählter Schüler zu teilen.

Eine weitere sehr praktische Funktion ist „Arbeit der Kursteilnehmer prüfen“. Wollte man als Lehrer bisher Arbeitsergebnisse von Schülern überprüfen, so musste man immer in die Abschnittsgruppe eines Schülers reingehen, die Ergebnisse kontrollieren und wieder rausgehen. Beim nächsten Schüler das gleiche und immer so weiter.

Mit der neuen Funktion „Arbeit der Kursteilnehmer prüfen“ (übrigens sehr schlecht übersetzt; original: „Review student work“) kann nun zwischen Seiten von mehreren Schülern mit nur einem Klick gewechselt werden.

 OneNoteClassbook

Wichtig ist, dass sich das Ganze immer noch in der Entwicklung befindet und daher sicher auch einige Bugs noch auftreten werden. Feedback kann jedoch auch direkt über einen Button in dem Add-In gegeben werden. Ich finde, dass man an diesem Beispiel sehr gut sieht, dass für Microsoft die Arbeit an OneNote noch nicht abgeschlossen ist und immer noch neue Features entstehen. Auch der Bildungsbereich scheint nicht vollkommen egal zu sein, da so ein Tool ja speziell für diesen entwickelt wurde. Ich kann nur den Tipp geben den Classroom Creator einfach mal auszuprobieren, denn er funktioniert wirklich sehr einfach und erleichtert das Zusammenarbeiten in einem Kurs.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.