LiveZilla Live Chat Software
 

Support für Windows XP endet 2014

Windows XP - End of Life: Was heißt das konkret für XP-Nutzer?

Microsoft beendet am 8. April 2014 den Support für Windows XP SP3, das heißt ab diesem Zeitpunkt wird es keine monatlichen Sicherheitsupdates mehr für Windows XP geben. Werden also neue Schwachstellen für das Betriebssystem bekannt, wird Microsoft diese nicht mehr beheben und der PC ist somit vor Angriffen von Außen nicht mehr geschützt. Konkret heißt das, nach dem 08. April 2014 wird Microsoft keine Sicherheitsupdates, keine Hotfixes, keinen kostenlosen oder bezahlten Support* und keine technischen Ressourcen mehr anbieten. Daher wird den Nutzern von Microsoft Windows XP empfohlen, auf ein aktuelles Betriebssystem zu wechseln.

Wechsel auf Windows 7 oder Windows 8 Pro

Was muss beim Wechsel beachtet werden? windows-7-startbildschirm-300x187

1. Viele Softwareprogramme die unter Windows XP lauffähig sind, funktionieren eventuell auf neueren Betriebssystemen nicht mehr. Klären Sie daher unbedingt über die Herstellerseiten, ob Ihre Version auch auf den aktuellen Windowssystemen funktioniert. Die Systemvoraussetzungen sind in der Regel auf jeder Softwareverpackung abgedruckt und werden auch im Internet bei den Softwareprogrammen immer aufgeführt.
Sollte das Programm nicht mehr unter aktuellen Betriebssystemen funktionieren, schafft ein Update womöglich die nötigen Voraussetzungen.

2. Auch Ihre Hardware muss den Anforderungen der neuen Microsoft Betriebssysteme gerecht werden. Auf den Microsoft-Seiten zu Windows 7 und Windows 8 können Sie die notwendigen Systemanforderungen nachlesen.

3. Wenn auf Ihrem PC Windows 7 ausgeführt wird, werden Ihre Dateien, Programme und Einstellungen auf Windows 8 Pro übernommen.

Wenn auf Ihrem PC Windows XP oder Windows Vista ausgeführt wird, müssen Sie die Programme neu installieren. Für einige Funktionen wie die Fingereingabe ist möglicherweise ein neuer PC erforderlich. Besuchen Sie die Website Ihreswindows-8-startbildschirm-300x168 PC-Herstellers, um die Kompatibiliät zu prüfen, führen Sie den Upgrade-Assistenten unter www.windows.com/upgrade aus, und lesen Sie die dort aufgeführten Informationen.

Für Schulen und Bildungseinrichtungen: Downgrade von Windows 8 auf Windows 7

Mit den Microsoft Select und Open Academic Lizenzmodellen besteht für Bildungseinrichtungen das Downgraderecht auf Vorgängerversionen. So können Sie heute Windows 8 Pro erwerben und auf eine Vorgängerversion wie Windows 7 oder auch Windows Vista downgraden.

Wann endet der Support für Windows 7 und Windows 8

Die Versorgung mit regelmäßigen Updates für Windows 7 erfolgt noch bis 2020. Entsprechender länger steht somit auch für Windows 8 der Support zur Verfügung. Gemäß den Support Lifecycle-Richtlinien stellt Microsoft für mindestens 10 Jahre Support (5 Jahre Mainstream-Support und 5 Jahre Extended-Support). Die Support-Dauer kann dabei je nach aktuell veröffentlichtem Service Pack auch länger ausfallen.

Wechsel auf Windows 8 Pro für Bildungskunden

Schon ab 59,99 € gibt’s das Upgrade auf Windows 8 Pro Einzellizenzen. Wer mehrer Lizenzen für die Schule oder Hochschule benötigt, kann mit den aktuellen Lizenzmodellen von Microsoft wie Select oder FWU kostengünstig umsteigen und sogar das Downgraderecht auf Windows 7 nutzen. Jetzt Update auf Windwos 8 Pro erwerben!

Offizielle Microsoft Seite zum Supportende von Windows XP

Auf den Microsoftseiten stehen Ihnen aktuelle Informationen zum Supportende und Umsteigen bereit http://www.microsoft.com/de-de/windows/endofsupport.aspx

Sie möchten weiterhin Software unter XP nutzen? Dann kann Ihnen der XP Modus unter Windows 7 vielleicht helfen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.