Type Cover mit Fingerprint Sensor

Ich möchte jedoch zunächst ein paar Grundlagen beschreiben. „Windows Hello“ heißt eine neue Funktion unter Windows 10. Die Idee dahinter ist, dass klassische Passwörter häufig zu unsicher und Nutzer zu bequem sind, sich sichere auszudenken. Deshalb ist es sinnvoll biometrisch einmalige Daten eines Benutzers zum Einloggen zu verwenden. Dieser Trend ist nicht neu und auch die sogenannte „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ bekommt immer größere Bedeutung.

Mit Windows Hello hat Microsoft eine Funktion entwickelt, die das Anmelden und Einloggen in das persönliche Benutzerkonto am PC ermöglicht. Dabei sind die die Sensoren, die die biometrischen Daten erfassen, nicht festgeschrieben.

Ein Beispiel: Beim Surface Pro 4 gibt es eine Infrarotkamera, die das Gesicht des Nutzers scannt. Wird er erkannt, so entsperrt Hello das entsprechende Benutzerkonto. Darüber habe ich auch schon in meinem letzten Artikel berichtet.

 Surface Startseite

Mein Surface begrüßt mich also jeden Morgen mit einem Lächeln und ich finde solche Details total großartig. Das Entsperren funktioniert so schnell, dass man gar keine Zeit hat sich das Sperrbild überhaupt anzugucken.

Windows Hello ist jedoch kein reines Surface-Feature und funktioniert nicht nur mit in PCs eingebauten Infrarotkameras, sondern auch mit Fingerprintsensoren, die schon lange in vielen Laptops verbaut werden.

Damit schlagen wir den Bogen zum neuen Type Cover. Da das Surface Pro 3 keine Infrarotkamera eingebaut hat, konnten die Nutzer Windows Hello gar nicht nutzen. Es gibt jedoch nun ein neues Type Cover, welches einen eingebauten Fingerprint-Sensor besitzt. Dadurch können endlich auch Benutzer eines Surface Pro 3 die Vorteile von Windows Hello genießen.

Surface Typecover + Fingerprint

Warum sich das neue Type Cover auch für das Surface Pro 3 generell lohnt, darüber habe ich in diesem Artikel schon mal geschrieben.

Bisher kann man mit Windows Hello nur das eigene Benutzerkonto entsperren, aber Microsoft arbeitet daran, diesen Dienst weiter zu verbreiten. Demnächst wird man es auch im neuen Edge-Internetbrowser verwenden können, um sich bei Webseiten anzumelden. Das heißt auch die Anmeldung bei sensiblen Konten, wie Facebook, Mails oder Amazon wird über Edge und Hello sicherer werden.

Auf der Build-Entwicklerkonferenz vor ein paar Wochen wurde veröffentlich, wie Entwickler Windows Hello in Apps integrieren können. Es wird in Zukunft also auch viele Apps geben, bei denen kein Passwort mehr nötig ist, sondern das Gesicht oder der Fingerabdruck.

Als Fazit kann man sagen, dass mit Windows Hello ein Feature von Microsoft entwickelt wurde, dass die Passwörter nach und nach ablösen soll. Die meisten Passwörter sind einfach viel zu unsicher. Microsoft möchte in dem Punkt seine Nutzer vor Datendiebstahl schützen. Insofern ist es sinnvoll, diese Funktionen zu nutzen und auf Technologien umzusteigen, die das unterstützen. Das neue Type Cover mit Fingerprint Sensor ermöglicht das für die Nutzer vom Surface Pro 3 und 4.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.