LiveZilla Live Chat Software
 

 

Windows Server 2019

„Born in the cloud“. So bezeichnet sich das neue Server-Betriebssystem aus dem Hause Microsoft. „Das Beste aus zwei Welten“ ist dabei vielleicht passender. Denn Windows Server 2019 basiert auf der erfolgreichen on-premises Infrastrukturlösung Windows Server und ist um zahlreiche Mehrwerte aus der Cloud, bzw. aus den Erfahrungen mit Microsoft Azure erweitert worden.

Eine interessante Neuerung bietet Server 2019 im Bereich „klassischer“ Dateiserver. Während deren Grundfunktionen seit Windows 2000 nahezu unverändert geblieben waren, bringt der neue Server nach vielen Jahren diesmal ein neues Managementwerkzeug mit: Der Storage Migration Service soll es Administratoren erleichtern, von älteren Windows-Dateiservern auf die neue Version umzusteigen. Eine solche Migration erfordert oft langwierige Planungen und sorgfältig aufeinander abgestimmte Schritte, die der neue Dienst größtenteils automatisieren und vereinfachen soll. Dazu analysiert er die Quell- und Zielsysteme und schlägt Konfigurationsschritte und Migrationsjobs vor.

Schützt Ihr Unternehmen

Windows Server 2019 bietet Schutz vor Malware und Viren durch den integrierten Windows Defender, reduziert Risiken beim Zugriff auf den Server durch Just Enough- und Just in time-Administration, schützt Windows Server vor Malware und Manipulationen durch den Einsatz von Secure Boot und schützt sensible Daten unabhängig von der Location durch Shielded Virtual Machines.

Steigert die Effezienz und Produktivität

Windows Server 2016 steigert die Effizienz und Produktivität Ihrer IT dank effizienterer Nutzung der Server durch virtuelle Maschinen und Windows Container, bietet verbesserte Verfügbarkeit durch integrierte Funktionen für Desaster Recovery mit erweiterten Cluster Features und mit verbesserter Performance und erweitertem Support für grafisch anspruchsvolle Anwendungen, und neue Funktionalitäten durch Storage Spaces Direct bieten gesteigerte Verfügbarkeit bei reduzierten Kosten.

Bereit für die Cloud

Windows Server 2019 steigert die Agilität der Infrastruktur dank Mobilität der Workloads durch den Einsatz von virtuellen Maschinen und Containern sowie skalierbarer Storage Kapazitäten durch Azure Storage Services. Geringere Komplexität´bei der Verwaltung von Geräte übergreifeenden Benutzeridentitäten und Sicherheitseinstellungen in On-Premises- und Cloud Szenarien durch Azure AD und Microsoft Intune und eine vereinfachte Verwaltung von On-Premises und Cloud Serverinfrastrukturen durch Azure Remote Server Management.

Kontakt
Zuletzt angesehen