LiveZilla Live Chat Software
 

Pfiffikus - Inventarverwaltung 2.0

Pfiffikus - Inventarverwaltung 2.0

Mit diesem Programm halten Sie den Überblick über Ihr komplettes Inventar bis hin zur Schulbibliothek mit Ausgaben und Rücknahmen der Schulbücher. Die ""Pfiffikus "Inventarverwaltung" verhält sich wie ein kleines Materialwirtschafts-System wie es auch in der Industrie und im Handel zum Einsatz kommt.

Mehr erfahren

Auswahl:

74,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel Nr.: 710060_0071723 Hersteller Nr.: 978-3-86563-437-5

Lieferzeit, 3-10 Tage

Sprache:
deutsch
 
Plattform:
Windows
 

Auswahl:

  • 710060_0071723
Pfiffikus - Schülerverwaltung
Pfiffikus - Schülerverwaltung

Die "Pfiffikus Schülerverwaltung " ist ein leistungsfähiges Windows-Programm für alle Lehrkräfte. Diese Software ist Ihnen behilflich über Ihre Schülerdaten, Arbeitsergebnisse, zu verwaltende Geldbeträge usw. den Überblick zu behalten und erspart Ihnen zeitraubende Schreib- und Rechenarbeiten.

ab 74,90 €
DAVINCI SMART
DAVINCI SMART

DAVINCI SMART ist die ideale Stundenplansoftware für Grundschulen. Setzen Sie den Plan per Automatik auf Knopfdruck und machen Sie aufgrund fehlender Kollegen Änderungen im Plan. DAVINCI SMART publiziert Ihren Stundenplan auch im Internet oder auf E-Boards. DAVINCI SMART ist modern, schnell erlernbar und denkbar einfach in der Bedienung. Ob Teamunterricht, 5/10/15-Minutenraster, Aufsichten, Betreuungszeiten: DAVINCI SMART deckt alle Erfordernisse des Grundschulplans ab. Feiner Nebeneffekt: Sie können die Daten an Ihre Landesstatistik weitergeben (falls verfügbar).

ab 95,20 €

- Pentium II, 200 MHz
- WIN 98/NT/ME/2000/XP
- 64 MB RAM
- Grafikkarte mit 4 MB RAM


Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Pfiffikus - Inventarverwaltung 2.0"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.


Mit diesem Programm halten Sie den Überblick über Ihr komplettes Inventar bis hin zur Schulbibliothek mit Ausgaben und Rücknahmen der Schulbücher. Die "Pfiffikus "Inventarverwaltung" verhält sich wie ein kleines Materialwirtschafts-System wie es auch in der Industrie und im Handel zum Einsatz kommt.

Dabei findet eine genaue Bestandsführung mit Lagerbeständen und Lagerwerten statt. Sagen wir es mal mit den deftigen Worten eines uns gut bekannten Rektors: "Da liegt überall ein Haufen Zeug's rum und keiner weiß, was, wo, und was das überhaupt alles wert ist!"

Haben Sie einen genauen Überblick über Ihr Inventar (außer den üblichen Erfahrungswerten)? Dies übernimmt die "Pfiffikus Inventarverwaltung" für Sie. (Ein durchaus erwünschter Nebeneffekt dieser Anwendung ist, dass die Software ebenso als Lehrprogramm eingesetzt werden kann. Bei der Abwicklung der Lagerwirtschaft hält sich das Programm an betriebswirtschaftliche Grundregeln).  

HINWEIS: Wenn Sie die Bestandsführung in dieser Form, wie die Anwendung ausgelegt ist durchführen, sei nicht verschwiegen, dass das mit einer ganzen Menge (genauer und sorgfältiger) Arbeit verbunden ist. Das heißt, Sie erstellen Bestellungen, buchen Lieferungen, buchen Lagerabgänge und Lagerzugänge. Somit läuft ein vorgegebener materialwirtschaftlicher Kreislauf ab.Das Programm ist aber so konzipiert, dass es auch mit weniger Aufwand geht. Sie umgehen Erstellung von Bestellungen, Buchen von Lieferungen, Buchen von Lagerzugängen und Lagerabgängen. In diesem Fall erhalten Sie allerdings keine aktuellen Bestellvorschläge für nachzubestellende Artikel. Verwenden Sie einfach die Funktion ""Inventur"", um darüber in gewissen zeitlichen Abständen Bestandskorrekturen vorzunehmen. Darüber aktualisieren Sie dann Ihre Bestände und somit auch die Lagerwerte.Selbstverständlich können Sie das Programm auch einsetzen, wenn Sie nur die Artikel der Schulbibliothek verwalten wollen. Vergessen Sie Karteikarten etc. und verwenden Sie die „Pfiffikus Inventarverwaltung.

Das Programm in Stichpunkten:

- Einrichtung
* Unter "Einrichtung" haben wir die Funktionen zusammengefasst, über vorab Daten erfasst werden, um die eigentliche Dateneingabe zu vereinfachen.
- Artikelgruppen
*
Versuchen Sie hier, eine Einteilung Ihrer Artikel in Artikelgruppen zu finden wie z. B. "Büromaterial", "Hardware", "Software", "Werkzeuge", "Sonstiges" usw.
- Lagerorte
* Treffen Sie hier eine Einteilung verschiedener Lagerorte wie z. B. "Sekretariat", "Lehrerzimmer", "Werkraum", "Schulküche" usw.  Bei der Erfassung der Artikel ordnen Sie die einzelnen Artikel diesen somit bereits vorhandenen Artikelgruppen, bzw. Lagerorten zu. Außerdem ermöglicht diese Einteilung stets aktuelle statistische Auswertungen, die in Form von übersichtlichen Grafiken abrufbar sind. (Beispiel: Welche Artikelgruppe, bzw. welcher Lagerort verursacht die meisten Kosten?)
- Kostenstellen
*
Wenn Sie aber von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, definieren Sie hier Ihre eigenen Kostenstellenschlüssel, in Abhängigkeit davon, wie Sie Ihre Ausgabekosten verteilt haben wollen.
- Buchungsschlüssel
* Bei den unterschiedlichen Lagerbewegungen (Lagerzugänge -> Plusbuchungen, Lagerabgänge -> Minusbuchungen) muss das Programm erkennen, ob es den Bestand um die gebuchte Menge erhöhen oder verringern soll. Außerdem soll jeder Buchung ein eindeutiger Hinweis zugeordnet werden, damit die einzelnen Buchungen lückenlos nachvollziehbar sind.
- Allgemeine Einstellungen
* Hierüber konfigurieren sie bestimmte Funktionen der Anwendung nach Ihren Anforderungen:
            - Aktuelles Schuljahr (Schuljahr und erster Monat des neuen Schuljahrs)
            - Buchungen (Mehrwertsteuersätze)
            - Adressverwaltung (Email-Programm sofort aufrufen)
            - Drucken (Bestellformulare drucken mit oder ohne Briefkopf)
            - Reorganisation (Aufgelaufene Daten aus zurückliegenden Schuljahren löschen)
- Artikelverwaltung
* Verwalten Sie hier Ihre Artikel, wenn bekannt, geben Sie auch gleich den Lieferanten und den Einzelpreis an. Berücksichtigen Sie dabei an, ob für den einzelnen Artikel Bestandsführung stattfinden soll. Wenn "Ja", geben Sie einen Mindestbestand an.
* (Das Programm errechnet dann über Lagerbestand, Mindestbestand und unter Berücksichtigung offener Bestellungen Dispositionsvorschläge, die Sie zu echten Bestellungen machen können. Somit schlägt Ihnen das Programm genau vor, welche Artikel nachzubestellen sind.) Zur genauen Information über die vorhandenen Artikel steht die Funktion "Artikelübersicht" zur Verfügung.
- Lieferantenverwaltung
* Erfassen Sie hier die Lieferanten, bei denen Sie Bestellungen vornehmen. Zur genauen Information über die vorhandenen Lieferanten steht die Funktion "Lieferantenübersicht" zur Verfügung.
- Bestellverwaltung
* Bestellungen
* Bestellungen können auf folgende Arten zustande kommen:
            - Bestellung aus Bestellvorschlag über Disposition
            - Einzelbestellung über Auswahl des Artikels
            - Sammelbestellung über Auswahl des Lieferanten und dessen Artikel
            - (Der Absender der Bestellung ist in der Regel die Schuladresse, bei der Erfassung von Einzelbestellungen und Sammelbestellungen lässt sich diese ändern, somit kann diese Anwendung auch z. B. für private Bestellungen genutzt werden).
            - Die Druckausgaben (z. B. Bestelldrucke) werden nicht sofort auf den Drucker ausgegeben, sondern erst in einer "Druckvorschau" angezeigt. Wenn Sie auf Ihrem System eine entsprechende Software (Faxtreiber) installiert haben, können Sie die Druckausgabe (z. Bestellformular an Lieferanten) auch sofort als Fax versenden.
            - Zur Verwaltung der offenen Bestellungen steht die Funktion "Verwalten laufende Bestellungen" zur Verfügung. Hier können Bestellungen geändert, storniert und gelöscht werden.
- Lieferungen
* Hierüber werden die Lieferungen gebucht, der Lagerbestand wird dabei um die gelieferte Menge erhöht. Zur genauen Information über die gelieferte Bestellungen steht die Funktion "Erledigte Bestellungen" zur Verfügung.
- Bestandsführung
* Hier werden über "Inventur" Bestandskorrekturen vorgenommen. Es werden Artikelausgaben gebucht. Zur genauen Information über die gebuchten Ausgaben steht die Funktion "Artikelausgaben-Übersicht" zur Verfügung. Es können Artikelrückgaben gebucht werden, zur genauen Information über die gebuchten Rückgaben steht die Funktion "Artikelrückgaben-Übersicht" zur Verfügung.
* Im "Artikelkonto" werden (ähnlich wie bei einem Bankkonto) alle Buchungen der einzelnen Artikel festgehalten, somit sind die Lagerbewegungen der Artikel lückenlos nachvollziehbar.
- Schulbibliothek
* Hier finden die Buchungen von Buchausgaben und Buchrückgaben von den Artikeln der Schulbibliothek (Artikelgruppe = "Schulbibliothek", Lagerort = "Schulbibliothek") statt. Zur genauen Information über die Bestände der Schulbibliothek steht die Funktion "Bestandsübersicht" zur Verfügung. Weiterhin finden Sie hier einige Statistiken, die Sie über Bestände, Ausgabewerte usw. informieren.
- Zubehör
* Über die Funktion "Textbausteine" erstellen Sie vordefinierte Texte oder Textabschnitte nur einmal, die Sie dann bei Bedarf z. B. als Bestelltext, Brieftext bei Anschreiben usw. nur mehr einfügen. Dadurch ersparen Sie sich eine Menge zeitraubender Schreibarbeiten.
* Das Programm enthält als zusätzliche Anwendung eine komfortable Adressverwaltung. Die Adressen werden auch bei der Erstellung von Anschreiben als Absenderadressen, bzw. als Empfängeradressen verwendet.
* Zusätzlich stehen als weiteres Zubehör eine komfortable Dateisuche und Funktionen zum Erstellen und Entpacken von ZIP-Archiven zur Verfügung.
- Adressverwaltung
* Die "Adressverwaltung" ist ein nützliches Zusatzprogramm zur Inventarverwaltung. Hier verwalten Sie Ihre geschäftlichen (und privaten) Adressen, somit haben Sie Ihre Telefonnummern, Faxnummern, Email-Adressen usw. immer auf einen Blick zur Verfügung. (Außerdem dienen die Adressensätze als Ausgangsdaten für Ihre Anschreiben, dort wählen Sie Absenderadresse und Empfängeradresse einfach aus den bestehenden Adressen aus.)


 
mehr lesen weniger lesen
Zuletzt angesehen