Veritas System Recovery 2013 R2 Server

Veritas System Recovery 2013 R2 Server

Symantec System Recovery 2013 bietet hervorragende Backup- und Disaster Recovery-Funktionen für Windows-Server, mit denen Unternehmen ihre Systeme nach Systemausfällen oder Katastrophen in wenigen Minuten wiederherstellen können. Mit patentierter Restore Anyware™-Technologie können IT-Administratoren ortsunabhängig die benötigten Daten in kürzester Zeit wiederherstellen einschließlich kompletter physischer und virtueller Maschinen auf Hardware ohne Betriebssystem oder auf unterschiedlicher Hardware sowie Dateien, Ordner und granularer Anwendungsobjekte. Im Gegensatz zu manchen anderen Technologien unterstützt Symantec System Recovery auch plattformübergreifende physisch-virtuelle (P2V), virtuell-virtuelle (V2V) und virtuell-physische (V2P) Wiederherstellungen und ist damit die ideale Ergänzung für physische und virtuelle Umgebungen.

Mehr erfahren

Auswahl:

701,51 €
Preis pro Lizenz

Preise inkl. MwSt. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland!

Artikel Nr.: 710286_0094134 Hersteller Nr.: 10936-M0009
Schulnachweis erforderlich

Lieferzeit, 3-5 Werktage

Sprache:
deutsch
 
Plattform:
Windows
 

Auswahl:

  • 710286_0094134
Acronis True Image 2017
Acronis True Image 2017

Acronis True Image ist die schnellste Image-Backup-Software auf dem Markt. Bei Backup-Erstellungen auf externe Festplatten ist sie rund 3- bis 6-mal schneller als direkte Mitbewerber. Sie ist 30% schneller als Apple Time Machine. Bei Cloud-Nutzung ist sie bis zu 25% schneller als die Vorgängerversion.

ab 49,99 €
PC-Wächter PCI-Karte
PC-Wächter PCI-Karte

Der PC-Wächter erleichtert bundesweit in 25.000 Computerräumen die Arbeit der Administratoren und Lehrer. Er schützt das Betriebssystem, andere Programme sowie System- und Desktop-Einstellungen sicher vor unerwünschten Manipulationen. Der PC-Wächter schützt auch gegen Computerviren.



76,00 €
HDGUARD 10
HDGUARD 10

Die Software HDGUARD ist der kostengünstige und sichere Festplattenschutz, um jegliche Veränderungen an Windows PCs zu eleminieren und so ständig einsatzbereite Systeme und Einstellungen zu erhalten. In kürzester Zeit und ohne menschliches Eingreifen wird mit jedem Neustart der stabile Original-Zustand wieder hergestellt. Der Anwender selbst wird in keiner Weise eingeschränkt. Defekte Systeme gehören mit HDGUARD der Vergangenheit an. HDGUARD (übersetzt "Festplatten-Wächter") steht für:

- Einfache Installation (ohne Hardware)
- Flexibilität einer Softwarelösung
- Kosteneffektiv: Geringe Anschaffungskosten - verringerte Administration

ab 17,62 €
Veritas Backup Exec 15 Agent für Windows
Veritas Backup Exec 15 Agent für Windows

Backup Exec™ 15 bietet leistungsstarke, flexible und benutzerfreundliche Backups und Wiederherstellungen für Ihre gesamte Infrastruktur, unabhängig von der Plattform: virtuell, physisch oder Cloud. Fortschrittliche Integration mit den neuesten Versionen von VMware und Hyper-V macht Wiederherstellungen schnell und effizient. Innerhalb von Minuten können Sie alles wiederherstellen, einschließlich virtueller Maschinen, Anwendungen, Datenbanken, Dateien, Ordner und granulare Anwendungsobjekte.

438,22 €
Veritas Backup Exec 15 für Windows Server
Veritas Backup Exec 15 für Windows Server

Backup Exec™ 15 bietet leistungsstarke, flexible und benutzerfreundliche Backups und Wiederherstellungen für Ihre gesamte Infrastruktur, unabhängig von der Plattform: virtuell, physisch oder Cloud. Fortschrittliche Integration mit den neuesten Versionen von VMware und Hyper-V macht Wiederherstellungen schnell und effizient. Innerhalb von Minuten können Sie alles wiederherstellen, einschließlich virtueller Maschinen, Anwendungen, Datenbanken, Dateien, Ordner und granulare Anwendungsobjekte.

734,98 €
Veritas Backup Exec 15 Agent für vmWare und Hyper-V
Veritas Backup Exec 15 Agent für vmWare und...

Backup Exec™ 15 bietet leistungsstarke, flexible und benutzerfreundliche Backups und Wiederherstellungen für Ihre gesamte Infrastruktur, unabhängig von der Plattform: virtuell, physisch oder Cloud. Fortschrittliche Integration mit den neuesten Versionen von VMware und Hyper-V macht Wiederherstellungen schnell und effizient. Innerhalb von Minuten können Sie alles wiederherstellen, einschließlich virtueller Maschinen, Anwendungen, Datenbanken, Dateien, Ordner und granulare Anwendungsobjekte.

1.177,80 €

Symantec System Recovery 2013 R2 Server Edition Windows

Betriebssysteme

Windows 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssysteme einschließlich 64-Bit-BIOS- und -UEFI-Server: Windows Server 2003
- Windows Small Business Server 2008 und 2011
- Windows Server 2008 SP1 / SP2
- Windows Server 2008 R1 SP2
- Windows Server 2012
- Windows Server 2012 R2


Virtuelle Plattformen (für konvertierte Wiederherstellungspunkte)

- VMware vSphere 4.0, 4.1, 5.0, 5.1 und 5.5
- Microsoft Hyper-V 1.0, 2.0 und 3.0
- Citrix XenServer 5.0, 5.5, 5.6 FP1, 6.0, 6.1 und 6.2


RAM

Arbeitsspeicheranforderungen für die einzelnen Komponenten von Symantec System Recovery: Symantec System Recovery - Agent: 1 GB
- Symantec System Recovery-Benutzeroberfläche und Recovery Point Browser: 1 GB
- Symantec System Recovery Disk: Mindestens 1,5 GB (fest zugeordnet)
- LightsOut Restore-Funktion: 1,5 GB


Freier Festplattenspeicher

Festplattenspeicheranforderungen für Symantec System Recovery und andere Bereiche:
- Bei Installation des gesamten Produkts: Für eine vollständige Installation sind je nach ausgewählter Sprache für das Produkt 2 GB erforderlich.
- Wiederherstellungspunkte: Ausreichend freier Festplattenspeicher auf einer lokalen Festplatte oder einem Netzwerkserver für die Speicherung von Wiederherstellungspunkten. Die Größe der Wiederherstellungspunkte hängt von der gesicherten Datenmenge und dem Typ des zu speichernden Wiederherstellungspunkts ab.
- LightsOut Restore: 2 GB


DVD-ROM-Laufwerke

Unterstützt werden Laufwerke mit einer beliebigen Geschwindigkeit, das Laufwerk muss jedoch als Startlaufwerk vom BIOS verwendet werden können.

Auf der Webseite von Gear Software können Sie Informationen zu Ihrem Brenner anzeigen, wenn Sie den Namen des Herstellers und die Modellnummer des Brenners kennen.
Sie können Informationen zu Ihrem Brenner anzeigen, wenn Sie den Namen des Herstellers und die Modellnummer des Brenners kennen.

Software

Die folgenden Microsoft .NET Framework-Versionen sind für die Installation und Verwendung von Symantec System Recovery erforderlich:
- Microsoft .NET Framework 2.0 SP2: Erforderlich zum Ausführen des Symantec System Recovery-Installationsprogramms.
- Microsoft .NET Framework 4.0 und 4.5: Erforderlich zum Ausführen und Verwenden von Symantec System Recovery.

Falls die erforderlichen .NET Framework-Versionen noch nicht installiert sind, werden sie vom Symantec System Recovery-Installationsprogramm automatisch auf Ihrem Computer installiert.


Symantec System Recovery Management Solution 2013 R2

Symantec System Recovery 2013 R2 Management Solution unterstützt für jede Installation der Lösung mehr als 10.000 Installationen von Symantec System Recovery. Jedoch ist die Netzwerkleistung von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich. Daher kann die Gesamtanzahl unterstützter Installationen von Symantec System Recovery für Ihr Netzwerk möglicherweise höher oder geringer sein. Die Netzwerkleistung sollte überwacht werden, um sicherzustellen, dass nicht mehr Installationen von Symantec System Recovery bereitgestellt werden, als es die Kapazitäten Ihres Netzwerks erlauben.

Für den Computer, auf dem Symantec System Recovery R2 2013 Management Solution installiert und verwendet werden soll, gelten folgende Mindestsystemanforderungen:


Systemanforderungen für 64-Bit-Betriebssysteme

Prozessor: Intel Pentium 4 CPU ab 2,0 GHz (32-Bit), Dual Processor Dual Core ab 2,53 GHz (64-Bit). Hinweis: Für Itanium-basierte Systeme ist für Windows Server 2008 R2 ein Intel Itanium 2-Prozessor erforderlich.
RAM: Mindestens 4 GB
Freier Festplattenspeicher: Mindestens 20 GB
Betriebssystem: Microsoft Windows Server 2008 R2, Enterprise Edition oder Standard Edition mit Service Pack 1.

Datenbank: Express, Standard und Enterprise Edition der Folgenden werden unterstützt:
- Microsoft SQL Server 2005 nur SP4
- Microsoft SQL Server 2008 ab SP2
- Microsoft SQL Server 2012

Hinweis: Symantec empfiehlt zur Vermeidung von Leistungsproblemen, Microsoft SQL Server nicht auf demselben Computer zu installieren, auf dem Symantec System Recovery 2013 R2 Management Solution installiert werden soll.

Software: Folgendes muss auf dem Computer installiert sein, auf dem Symantec System Recovery 2013 R2 Management Solution installiert werden soll:
- Microsoft Silverlight ab Version 3.0
- Symantec Installation Manager 7.5
- Symantec Management Platform 7.5 HF 6

Hinweis 1: Die Installation von Symantec System Recovery R2 2013 Management Solution wird auf verschlüsselten Dateisystemen nicht unterstützt.
Hinweis 2: Symantec Management Platform 7.5 SP1 wird von Symantec System Recovery 2013 R2 Management Solution nicht unterstützt.

Internetzugriff: Auf dem Computer, auf dem Symantec System Recovery 2013 R2 Management Solution installiert werden soll, wird eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung empfohlen.

Symantec empfiehlt außerdem, sich mit der Symantec Management Platform vertraut zu machen und das "Installationshandbuch zu Symantec Management Platform" zu lesen.


Symantec System Recovery Monitor 2013 R2

Die folgenden Microsoft Windows 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssysteme werden unterstützt:
- Microsoft Windows Server 2003 oder R2
- Microsoft Windows Vista (alle Editionen)
- Microsoft Windows Server 2008 oder R2
- Microsoft Windows 7 (alle Editionen)
- Microsoft Windows 8 (Desktop Edition)
- Microsoft Windows 8.1
- Microsoft Windows Server 2012
- Microsoft Windows Server 2012 R2

Zum Ausführen der Symantec System Recovery 2013 Monitor-Anwendung gelten die folgenden Mindestsystemanforderungen: Microsoft .NET Framework 4.5
Hinweis: Microsoft .NET Framework 4.0 ist nur für Windows 2003 erforderlich.


Voraussetzungen für den Hostcomputer

Zum Ausführen von Symantec System Recovery 2013 Monitor gelten die folgenden Anforderungen:
- 25 MB Festplattenspeicher für die Installation.
- Unter Microsoft Windows festgelegte Bildschirmauflösung von 1024 x 768

Stellen Sie zum Aktivieren der Ansichtskonsolen-Verknüpfung sicher, dass eine der folgenden Versionen installiert ist:
- Symantec Backup Exec System Recovery 9.0.5
- Symantec System Recovery ab Version 10.0.2

Fügen Sie für die Kommunikation mit Remote-Computern den DCOM-Port [Standardwert: TCP-Port 135] und den Symantec System Recovery-Dienst [Standardspeicherort: C:System Recoveryzur Liste mit den Firewall-Ausnahmen hinzu.


Voraussetzungen für den Clientcomputer

Stellen Sie sicher, dass der Symantec System Recovery-Dienst funktionsfähig ist. Weitere Informationen zum Symantec System Recovery-Dienst finden Sie im Benutzerhandbuch zu Symantec System Recovery 2013 R2.

Um Kommunikation von den Hostcomputern zu ermöglichen, fügen Sie den DCOM-Port [Standardwert: TCP-Port 135] und den Symantec System Recovery-Dienst [Standardspeicherort: C:System Recoveryzur Liste mit den Firewall-Ausnahmen hinzu.

Stellen Sie sicher, dass die Option für einfache Dateifreigabe in den folgenden Versionen von Microsoft Windows deaktiviert ist:
- Microsoft Windows XP (alle Editionen)
- Microsoft Windows Server 2003 oder R2

Weitere Informationen zur Deaktivierung der Option für einfache Dateifreigabe finden Sie unter:

Wenn Sie ein Standardbenutzerkonto mit Administratorberechtigungen verwenden, um einen Remote-Computer hinzuzufügen und zu überwachen, müssen Sie die Einstellung für die Benutzerkontensteuerung (UAC, User Account Control) auf dem Remote-Computer deaktivieren. Bei Verwendung eines standardmäßigen Administratorkontos muss die UAC-Einstellung nicht deaktiviert werden.

Stellen Sie sicher, dass auf dem Clientcomputer mindestens Backup Exec System Recovery 9.0 installiert ist.

http://support.microsoft.com/kb/307874

Mehrplatz: Kopier-Lizenz / Datenträger
Bezugsberechtigt:

- allgemeinbildende Schulen
- berufsbildende Schulen
- staatlich anerkannte Ersatz- und Ergänzungsschulen
- Volkshochschulen
- Fachhochschulen
- Universitäten
- Ausbildungswerke der Deutschen Angestellten Akademie und Deutschen Angestellten Gewerkschaft
- Ausbildungswerke der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer
- Maßnahmeträger nach Arbeitsamtförderungsgesetz nach SGB III/ Berufsbildungsgesetz
- Maßnahmeträger nach Berufsausbildungsförderungsgesetz/BAFÖG
- Gemeinnützige Bildungsträger

Bitte beachten Sie die Mindestbestellmenge:
5 Lizenzen


Nicht warten – einfach finanzieren!... mehr

Nicht warten – einfach finanzieren!

Bezahlen Sie schnell und unkompliziert in kleinen Monatsraten. Einfach Artikel auswählen, zur Kasse gehen und mit der Zahlungsart „Finanzierung“ die Ware bezahlen.

Der Netto-Darlehensbetrag entspricht dem oben angezeigten Barzahlungspreis.
- Laufzeit 72 Monate,
- Gesamtbetrag 830,87 €;
- Gebundener j ährl. Sollzinssatz 5,74 %;
- effekt. Jahreszins 5,9 %.

Diese Angaben stellen zugleich das repräsentative Beispiel im Sinne des § 6a Abs. 4 PangV dar. Vermittlung erfolgt ausschließlich für den Kreditgeber Commerz Finanz GmbH, Schwanthalenstr. 31, 80336 München.


Laufzeit (Monate) Monatliche Rate Gesamtbetrag Gebundener jährl. Sollzinssatz Effekt. Jahreszins
6 118,88 € 713,28 € 5,74 % 5,9 %
10 72,01 € 720,10 € 5,74 % 5,9 %
12 60,29 € 723,48 € 5,74 % 5,9 %
18 40,76 € 733,68 € 5,74 % 5,9 %
24 31,01 € 744,24 € 5,74 % 5,9 %
30 25,15 € 754,50 € 5,74 % 5,9 %
36 21,26 € 765,36 € 5,74 % 5,9 %
42 18,47 € 775,74 € 5,74 % 5,9 %
48 16,39 € 786,72 € 5,74 % 5,9 %
54 14,77 € 797,58 € 5,74 % 5,9 %
60 13,47 € 808,20 € 5,74 % 5,9 %
66 12,42 € 819,72 € 5,74 % 5,9 %
72 11,54 € 830,87 € 5,74 % 5,9 %
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Veritas System Recovery 2013 R2 Server"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.


Symantec System Recovery 2013 bietet hervorragende Backup- und Disaster Recovery-Funktionen für Windows-Server, mit denen Unternehmen ihre Systeme nach Systemausfällen oder Katastrophen in wenigen Minuten wiederherstellen können. Mit patentierter Restore Anyware™-Technologie können IT-Administratoren ortsunabhängig die benötigten Daten in kürzester Zeit wiederherstellen einschließlich kompletter physischer und virtueller Maschinen auf Hardware ohne Betriebssystem oder auf unterschiedlicher Hardware sowie Dateien, Ordner und granularer Anwendungsobjekte. Im Gegensatz zu manchen anderen Technologien unterstützt Symantec System Recovery auch plattformübergreifende physisch-virtuelle (P2V), virtuell-virtuelle (V2V) und virtuell-physische (V2P) Wiederherstellungen und ist damit die ideale Ergänzung für physische und virtuelle Umgebungen.


Produkteigenschaften

- Physische und virtuelle Server lassen sich innerhalb weniger Minuten von lokalen oder ausgelagerten Zielen wiederherstellen selbst auf Systemen ohne Betriebssystem, auf nicht identischer Hardware, an entfernten Standorten oder in virtuellen Umgebungen

- Wiederherstellen von Dateien, Ordnern und granularen Objekten innerhalb von Sekunden

- Offsite-Datensicherungen auf einen FTP-Speicherort oder eine sekundäre Festplatte für erweiterte Möglichkeiten bei der Datenrettung

- Ausführen nahtloser, automatischer physisch-virtueller (P2V) und virtuell-physischer (V2P) Konvertierungen

- Erfassen und Sichern kompletter Systeme, einschließlich Betriebssystem, Anwendungen, sämtliche Dateien, Gerätetreiber und andere Komponenten, mithilfe Image-basierter Technologie in einem einfach zu verwaltenden Wiederherstellungspunkt

- Automatische Ausführung zeitplangesteuerter Server-Backups, einschließlich ereignisgesteuerter Backups, ohne die Produktivität von Benutzern zu beeinträchtigen

- Integrierte AES-Verschlüsselung zum Schutz wichtiger Unternehmensdaten bei der Übertragung und im Speicher

- Erstellen von Backups auf fast jedem Plattenspeichergerät unabhängig vom Hersteller

- Zentrale Verwaltung und hohe Skalierbarkeit


Vorteile

- Drastische Verringerung von Ausfallzeiten und bei einem Systemausfall Vermeidung von Einbußen bei Umsätzen und Mitarbeiterproduktivität

- Einhaltung strikter Anforderungen an Wiederherstellungszeiten durch schnelle, automatische Systemwiederherstellung in vier einfachen Schritten

- Bedarfsorientierte, minutenschnelle Wiederherstellung, einschließlich einzelner Dateien, Ordner oder kompletter Systeme

- Keine Notwendigkeit, identische Hardware für Wiederherstellungszwecke bereitzuhalten, und dadurch Einsparung von Hardwarekosten

- Einfache Durchführung von Hardware-Aktualisierungen und -Migrationen.

- Vereinfachung der IT-Administration durch zentrale Verwaltung sämtlicher Server-Backup- und Wiederherstellungsaufgaben für mehrere Server innerhalb des gesamten Unternehmens mit Symantec  System Recovery Management Solution oder Symantec System Recovery Monitor Solution (ohne Aufpreis enthalten).

- Reduzierte Speicherkosten, kürzere Backup-Fenster und weniger Netzwerkverkehr durch integrierte Technologien zur Reduzierung der Datenmenge.

 
mehr lesen weniger lesen
Zuletzt angesehen