co.Tec Kundenservice: 08031/ 26 35-0
Der exklusive Online-Shop für Schulen, Lehrer, Dozenten, Schüler und Studenten – seit über 30 Jahren

Timago® Education

Maintenance | Renewal | für Timago® Starterpaket | 24 Monate

Lizenzdefinition: Maintenance
Lizenzform: Kopierlizenz
Medium: ESD
Nutzungszeitraum: 24 Monate
Produktform: Software/Digitale Medien
Produkttyp: Wartungsvertrag
Sprache: deutsch
Zweck der Lizenz: Einzelplatz
Betriebssystem: Windows

82,90 €*

Preis pro Lizenz

Versandkostenfrei

Produkttyp
Ausprägung
Zweck der Lizenz
Lizenzdefinition
Nutzungszeitraum
Anmelden

Lieferung nur nach: Deutschland
Artikelnummer: 720712_0100380
Hersteller: INL AG

Timago - die Imaging- und Softwareverteilung-Lösung

  • Timago ist eine flexible und leistungsfähige Imaging- und Softwareverteilungslösung, die für jederzeit perfekt vorkonfigurierte, saubere und einsatzbereite PCs sorgt.
  • Betanken Sie ganze Abteilungen bzw. IT-Landschaften problemlos mit dem gleichen Image oder erstellen und verteilen Sie unkompliziert angepasste Images auf die jeweiligen Rechnergruppen.
  • Timago ist die einfache, effektive und kostengünstige Lösung für die Bereitstellung und Instandhaltung von Betriebssystemen auf einer beliebigen Anzahl von Rechnern.
  • Optional erhältlich sind Supportpakete für die Installation und die Bedienung der Software Die Anwenderunterstützung erfolgt per Mail, Telefon oder direkt per Fernwartung.

Wie funktioniert Timago

  • Mit dem einzigartigen Autoreset-System von Timago können Sie den PC bei jedem Start auf eine festgelegte Systemkonfiguration zurücksetzen.
  • Dank der innovativen Twinboot-Technologie (TBT) wird beim Start des Betriebssystems sofort ein identischer Zwilling des Betriebssystems erstellt und für den nächsten Bootvorgang vorgehalten, ohne jedoch den doppelten Festplattenplatz dazu zu benötigen.
  • Beim nächsten Bootvorgang wird dann direkt von diesem identischen Zwilling gestartet und das ursprüngliche Betriebssystem gelöscht. Dieser Vorgang dauert nur wenige Sekunden.
  • Durch natives Booten von virtuellen Festplatten (VHD) wird die direkte Unterstützung der Hardware, wie zum Beispiel Grafikkarte usw., gewährleistet.
  • Die INL AG als Hersteller der Softwares snv und Timago ist seit mehr als 20 Jahren ein zuverlässiger Partner für Schulen und Schulträger.

ACHTUNG! Zur Serverlizenz müssen Sie mindestens 5 Clientlizenzen erwerben!

Mit dem Erwerb des Schulnetzpakets (Schulnetzverwalter snv + Timago) können Sie Timago® um folgende Funktionen erweitern:
  • Benutzerverwaltung
  • Steuerung der PCs
  • Didaktische Funktionen
  • Administrative Funktionen
  • Notebookklassen
  • Integrierte Reparaturfunktionen
  • Speicherkontingente

Softwarepflege umfasst:

  • Beseitigung von Fehlern in Timago
  • Aktualisierung und/oder Erweiterungen (Update)
  • Zugriff auf die Online-Supportdatenbank

Beim Kauf einer Lizenz oder eines Renewals erhalten Sie den Lizenzschlüssel und eine Anleitung zum Herunterladen der aktuellen Version.

Anforderungen an den Server

Die Systemvoraussetzungen für den Server variieren anhand der darauf ausgeführten Dienste und der Anzahl der angebundenen Clients.

Der Server muss folgende Minimalkonfiguration aufweisen:

Betriebssystem

Microsoft Windows Server 2008 R2, 2012 oder 2012 R2

Prozessor

Die von Microsoft für den jeweiligen Servertyp vorgeschriebene Hardware, empfohlen wird mindestens ein Dualkernprozessor 2.0 GHz

Hauptspeicher

Die von Microsoft vorgeschriebene Mindestanforderung, empfohlen werden 8 GB RAM oder mehr.

Festplattenspeicher

Die von Microsoft für den jeweiligen Servertyp vorgeschriebene Hardware, zzgl. 3 GB für den SQL-Server und zusätzlich je Clientbetriebssystem in einer Hardwaregruppe mind. 100 GB oder mehr, mindestens jedoch 500 GB

Anforderungen an die Clientcomputer

Die Clientcomputer müssen folgende Minimalkonfiguration aufweisen:

Betriebssystem

- Windows 7 Ultimate oder Enterprise, nicht jedoch Windows 7 Professional

- Windows 8 und Windows 8.1 Professional oder höher

Es werden sowohl 32- als auch 64-Bit-Versionen unterstützt.

Eine Aktivierung der Betriebssysteme kann via MAK- oder KMS-Volumenlizenzkeys oder auch mit OEM-biosaktivierten Geräten erfolgen.

Prozessor

Die von Microsoft für den jeweiligen Rechnertyp vorgeschriebene Hardware, empfohlen wird mindestens ein Dualkernprozessor 2.0 GHz

Hauptspeicher

Die von Microsoft vorgeschriebene Mindestanforderung, empfohlen werden 3 GB RAM oder mehr

Festplattenspeicher

Die von Microsoft für den jeweiligen Rechnertyp vorgeschriebene Hardware, mindestens jedoch 250 GB

  • allgemeinbildende Schulen
  • berufsbildende Schulen
  • Volkshochschulen
  • gemeinnütziger Bildungsträger

Weitere Artikel von +++ INL AG +++ ansehen