LiveZilla Live Chat Software
 

5 Tipps für eine erfolgreiche Kommunikation zwischen Pädagogen und Eltern

Spätestens seit Corona empfehlen Schulämter und Ministerien den Umstieg auf digitale Kommunikationskanäle. Wobei nur sehr wenige Anbieter auch die rechtlichen Voraussetzungen nach DSGVO erfüllen und  funktionell auch für Schulkommunikation geeignet sind. Folgend finden Sie 5 Tipps, wie Sie mit SchoolFox eine erfolgreiche Kommunikation zwischen PädagogInnen und Eltern ermöglichen können – ob für Schule oder Kita, ob für Regelbetrieb oder für Fernunterricht.

 

1. Übersichtliche Antworten und Checklisten

Den Überblick zu behalten ist als LehrerIn nicht einfach, da sich eine Aufgabe oder Nachricht mit der Anzahl der SchülerInnen multipliziert. Was sich bei herkömmlichen Messengern als umständlich und chaotisch darstellt, ist bei SchoolFox lehrerfreundlich gelöst. Für jede Mitteilung an Eltern kann der Lehrende vorab aus drei Antwortmöglichkeiten auswählen. Handelt es sich um eine reine Information, müssen die Eltern die Mitteilung nur bestätigen. Per Klick oder per FoxSign, der digitalen Unterschrift. Sollen die Empfänger auf die Mitteilung antworten können, so können diese das mittels Freitext, oder über eine vom Lehrenden vorgegebenen Auswahlmöglichkeit. Die Antworten und Ergebnisse werden in jedem Fall in Echtzeit und übersichtlich in Listen dargestellt.

Zusätzlich erleichtert es  die Funktion „Checkliste“ den Lehrenden, einen Überblick über die Klasse zu behalten. Zu jedem Thema können  Listen der SchülerInnen angelegt und abgehakt werden. So bleiben alle Agenden immer unter Kontrolle. Die Vorteile der Checkliste sind zahlreich. Über die SchoolFox App haben Sie immer und überall Einsicht in die Checklisten. Erledigtes kann pro SchülerIn abgehakt werden und Checklisten zur Einsicht oder Bearbeitung mit KollegInnen geteilt werden. Informieren Sie Eltern einfach und schnell zu einer offenen Aufgabe, wie z.B. Einzahlungen in die Klassenkasse oder Teilnahme an Klassenfahrten. Zusätzlich können Sie pro SchülerIn und Liste Notizen machen.

2. Eignung für Regelunterricht und Fernunterricht: Hausübungen übermitteln und Video-Unterricht halten

Üblicherweise werden Übungsmaterialien für den Unterricht ausgedruckt und an die SchülerInnen verteilt. Dies ist jedoch nicht immer möglich und verbraucht nicht nur viel Zeit, sondern auch Papier- und Toner. Mit SchoolFox können Sie einfach Anhänge wie  Übungsblätter oder Hausaufgaben versenden. Ebenso können Eltern/SchülerInnen die fertig ausgearbeiteten Aufgaben wieder an die Lehrerenden zurücksenden.

Als weitere nützliche Funktion bietet SchoolFox den Video-Unterricht. Direkt über SchoolFox kann der Videocall mit bis zu 100 Teilnehmern als Event ausgeschrieben und gestartet werden. Der Bildschirm oder einzelne Dateien können dabei mit den TeilnehmerInnen geteilt werden.

3. Zusammenarbeit im KollegInnen-Team

Die Klassen bei SchoolFox sind auf dem Prinzip des Team-Teachings ausgerichtet. So können innerhalb einer Klasse mehrere Co-LehrerInnen mit den Eltern kommunizieren. Bei allen wichtigen Informationen und Mitteilungen haben alle LehrerInnen des Teams jederzeit Einblick. Andererseits gibt es auch Nachrichten, die zum einen nur nebensächlich sind, oder zum anderen zwischen einem/einer LehrerIn und bestimmten Eltern vertraulich behandelt werden sollen. Bei SchoolFox können Lehrende auswählen, ob verbundene Co-Lehrende eine Nachricht sehen können oder ob sie als private Nachricht gesendet wird.

Zusätzlich bietet die Funktion Gruppendiskussion auch die Möglichkeit team-intern zu kommunizieren. Eine „Gruppendiskussion“ bietet nicht nur einen offenen Austausch zwischen den TeilnehmerInnen einer Klasse, sondern ermöglicht auch eine interne Kommunikation im LehrerInnenteam ohne Eltern.

4. Notfall-Kontakte und Notfall-SMS

Egal ob Sie mit der Klasse auf einem Ausflug oder im Schulgebäude sind, wenn etwas passiert, haben Sie mit der SchoolFox-App immer und überall die Notfall-Kontakte der SchülerInnen bei sich. Die Eltern der Kinder aktualisieren die Kontaktdaten selbst im eigenen Nutzerprofil.

Tritt ein kurzfristiger Notfall  wie zum Beispiel eine Unwetterwarnung für die ganze Schule, so kann eine Nachricht zusätzlich auch als Notfall-SMS versendet werden. Die Eltern erhalten dann neben den gewohnten Push-Benachrichtigungen auch eine SMS.

5. Empfehlung: Kommunikations-Etikette festlegen! SchoolFox unterstützt mit "Snooze" und "eigene Telefonnummer verbergen"

Es ist bekannt, dass LehrerInnen auch nach dem Unterricht teilweise bis spät abends oder auch am Wochenende von Eltern kontaktiert werden. Bei SchoolFox hat die Privatsphäre oberste Priorität. Die privaten Kontaktdaten der Lehrenden können daher für die Eltern verborgen werden.

Mit den „Ruhezeiten (Snooze) von SchoolFox können Sie selbst bestimmen, in welchem Zeitraum Sie keine Nachrichten lesen wollen. Die Nachrichten werden Ihnen zwar weiterhin zugestellt, Sie werden jedoch während der Ruhezeit nicht über den Mitteilungseingang informiert. Gleichzeitig erhalten die Eltern eine Info, dass diese nicht mit einer sofortigen Antwort rechnen dürfen.

 

Mit diesen Tipps von SchoolFox steht der guten Kommunikation mit Eltern nichts mehr im Wege.

 

Testen Sie jetzt SchoolFox PLUS bis 31. Juli 2020 kostenlos!

Testversion_Button

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
SchoolFox PLUS
SchoolFox PLUS

SchoolFox, der Schulmessenger: eine sichere Schulkommunikation ohne WhatsApp. Das DSGVO-konforme Kommunikationsprogramm vernetzt Ihre Schüler und Lehrer im Handumdrehen. Das Übersetzungstool in 40 Sprachen ist zur perfekten Integration aller Schüler und Eltern bestens geeignet!

ab 199,00 €